Der Shisha Newsblog aus Österreich !

Tabak

Shisha Tabakverordnung – Gesetztesänderungen

 

Es ist zwar mittlerweile 3 Jahre her, jedoch hatten wir darüber nie berichtet.

Jeder Shisha User – zumindest in Deutschland, kannte die Problematik mit der 5% Feuchtigkeitsgrenze bei Shisha Tabak.
Diese Einschränkung gab es bei uns in Österreich oder anderen Ländern nicht.
Zum Vergleich: Shisha Tabak weist üblicherweise, je nach Hersteller, eine Feuchtigkeit von 20-35% auf (durch Molasse/Glycerin).
Dadurch brennt der Tabak nicht so schnell an und das Rauch-vergnügen und Rauchvolumen ist um einiges besser.

 

Bis April/Mai 2016 – denn da bewirkte eine Gesetzesänderung in der Tabakverordnung Deutschland für alle Shisha Fans etwas gutes.
Die Feuchtigkeitsgrenze von 5% wurde aufgehoben, somit wird keine zusätzliche Shisha Molasse zum Anfeuchten mehr benötigt.

Das ist auch der Grund, weshalb Molasse in manch Shops in DE kaum mehr zu finden ist, so würde man es nur mehr für alten trockenen Tabak oder für Shisha Dampfsteine benötigen. Manche sehen es vielleicht wieder Negativ, da nun in der Verpackung weniger Tabak enthalten sei, da das Glycerin/Molasse natürlich ins Gewicht fällt. Aber so einige Hersteller hatten sich an die 5% Grenze und separaten Charge für Deutschland ohnehin nicht so genau gehalten – so gab es auch nur Stichproben und geringe Strafen wenn mal eine Charge darüber war, diese längst wieder abgesetzt war bevor es einen Rückruf gegeben hätte.

 

Hierzu gab es auch im deutschen Shisha Forum eine Diskussion:

http://www.shisha-forum.de/allgemeines-zu-wasserpfeifentabak/159275-berarbeitung-der-tabakverordnung/

Auszug aus de.wikipedia.org

Zum 4. April 2016 wurde die Tabakverordnung durch das Tabakerzeugnisgesetz mit zugehöriger Tabakerzeugnisverordnung ersetzt. Darin werden allgemein alle „Zusatzstoffe …, die die toxische oder suchterzeugende Wirkung oder die krebserregenden, erbgutverändernden oder fortpflanzungsschädigenden Eigenschaften (CMR-Eigenschaften) beim Konsum messbar erhöhen“ sowie speziell Vitamine, Koffein und Taurin verboten. Feuchthaltemittel sind demnach nicht mehr untersagt.

Das ist aber nicht alles, denn Zeitgleich gab es wiederum eine EU-Gesetzesänderung, die wiederum etwas Sinnlos erscheint.
Am 20.05.2016 trat eine neue EU-Tabakproduktrichtlinie in Kraft, die unter anderem folgendes besagt.

Die Shisha Tabak Verpackungen müssen seither ähnlich wie bei Zigaretten neu gestaltet werden.
Demnach müssen auch hier Warnhinweise angebracht werden, die gut 65% der Schachtel od. Dose bedecken müssen.

Zusätzlich dürfen die Tabaksorten nicht mehr auf die Geschmacksrichtung schließen… also keine Früchte, Obst etc. mehr angebracht werden.
Ebenso die Namen der Geschmackssorten mussten verändert werden, so ist Blueberry nicht mehr in Ordnung und müsste ggf. Blue oder was auch immer heißen.
Manch Hersteller (wie Al Fahker, siehe Bild) arbeiten nun nur mehr mit Farben und Nummerierungen um zumindest für den Handel eine Zuweisung und Unterscheidung bieten zu können.

Damit machte man die schönen Verpackungen der Shisha Tabak Hersteller ebenfalls zu nichte.

 

Schwedischer Snus, Kautabak rauchfrei genießen.

Snus, oder auch Kautabak genannt hat eine lange Tradition in Schweden, aber in anderen Teilen der Welt, wie z. B. in Deutschland, Österreich, Schweiz wird er eher selten konsumiert. Derzeit suchen viele Raucher eine Alternative zur Zigarette, weil diese wie wir wissen schädlich wie für den Konsumenten, so auch für Passiv-Raucher sind. Aber ist Kautabak auch schädlich für die Gesundheit, und was Snus bzw. Kautabak ist, versuchen wir ihnen zu erläutern.

snus

Was ist Kautabak?

Kautabak wird wie der Name sagt, gekaut und nicht geraucht. Es handelt sich wie bei Schnupftabak, um ein rauchfreies Tabakprodukt. Snus kann dort konsumiert werden, wo Zigaretten, den unangenehmen Qualm veruhrsachen, verboten sind. Wie z.B. in Cafés, Restaurants, Gastro-Objekten… Wie viele möchten nach dem Essen, nach dem Kaffee eine Zigarette rauchen, doch die is verboten, dieß können sie jetzt tun. Nach dem Essen, nach dem Kaffee, wo auch immer, können sie ihren Kautabak rauchfrei genießen, ohne dass sie jemanden stören, ohne darüber nach zu denken, ob es jemanden anderen schadet. Kautabak gibt es auch in vielen Geschmacksrichtungen wie z.B. süßen Kautabak der den Geschmack von Melone, Pflaume oder Rosine hat, bis hin einem eher würzigen Aroma, den Kautabak gibt es in vielen Geschmacksvarianten, für jeden ist etwas dabei. In diesem Artikel versuchen wir ihnen die Art und Kultur von Kautabak näher zu beschreiben

Arten von Snus und wie er konsumiert wird?

Wenn man von Snus, bzw. Kautabak redet muss man verschiedene Arten von Snus unterscheiden können. Wir stellen ihnen den herkömmlichen Kautabak(schwedischen Snus) vor: Wenn ihr den ganz normalen Kautabak konsumiert, nehmt ihr einfach etwas Tabak, der speziell für den Konsum in Form von Kauen geeignet ist, in euren Mund, kaut den Tabak ein wenig und lasst ihn anschließend im Mund ruhen, beispielsweise in euren Backentaschen. Durch das Kauen entfaltet sich in eurem Mund das Aroma des von euch gewählten Kautabaks aus. Nach einiger Zeit lässt der Geschmack nach. Dann könnt ihr den bereits einmal gekauten Tabak wieder „hervorholen“ und ihn noch einmal für einen kurzen Moment kauen. Hierdurch kommt ihr dann erneut in den Genuss des Aromas. Wenn ihr zum ersten Mal Kautabak konsumiert, solltet darauf achten, lieber erst einmal etwas weniger Tabak zu verwenden. Schließlich muss man sich erst einmal an das etwas ungewohnte Mundgefühl gewöhnen. Mit der Zeit könnt ihr dann je nach Geschmack und Konsumempfehlung die Menge etwas erhöhen, je nach dem wie sie es für sich optimal finden. Auch hierbei solltet ihr auf Angaben des Herstellers achten. Dies gilt auch für die schwedische Variante des Kautabaks, den Snus. Dieser ist zwar ebenfalls als loser Snus erhältlich, wird aber in vielen Fällen als Portionssnus konsumiert.

Kautabak als rauchfreie Alternative

Kautabak wird heutzutage weitaus weniger konsumiert als Zigaretten, ist aber dennoch bei Kautabak-Fans ein beliebtes, nikotinhaltiges Genussmittel. Es gibt verschiedene Arten von Kautabak und vor allem viele verschiedene Geschmacksrichtungen und Aromen von würzig bis süß. Der große Vorteil, den Kautabak gegenüber Zigaretten aufweist ist, dass durch den Kautabak kein Rauch entsteht, der sowohl für den Konsumenten, als auch für umstehende Personen gesundheitsschädlich sein kann, da in ihm krebserregende Bestandteile enthalten sind. Dies heißt allerdings noch lange nicht, dass Kautabak absolut unschädlich ist. Immerhin kann auch der Tabak der gekaut wird die Gesundheit beeinträchtigen und macht zudem durch den vorhandenen Nikotingehalt abhängig. Nichtsdestotrotz ist Kautabak wohl eine Alternative zur Zigarette, auch wenn beide Möglichkeiten des Tabakkonsums ungesund sind.

Shisha vs. Zigarette – der ewige Streit…

hookah

Es wird wohl nie eine 100% Aussagekräftige Studie geben, aber das Thema wird ebenfalls immer wieder heiß diskutiert.

Was ist denn nun Schädlicher?  Die Wasserpfeife oder die Zigarette ?

Zigarette rauchenGenau das lässt sich nach wie vor Pauschal nicht beantworten.
Eine Studie von der University of Pittsburgh hat ergeben, dass während einer Shisha Session 125x mehr Rauch, 25x mehr Teer, 2,5x mehr Nikotin (sofern kein Nikotinfreier Tabakersatz) und 10x soviel Kohlenmonoxid inhaliert werden, im gegensatz zu einer Zigarette.

Und genau hier liegt der Fehler begraben, denn jede Studie vergleicht eine Shisha Session wo man länger als 30-45 Minuten daran sitzt mit dem Rauchen einer einzelnen Zigarette welche man in wenigen Minuten gepafft hat.
Der Studienleiter Brian Primach gesteht aber selbst ein, dass der Vergleich nicht optimal sei, da Wasserpfeifen und Zigaretten auf unterschiedliche Art und Weise geraucht werden.

Es lässt sich also wieder nur erahnen, dass man beim Rauchen einer Shisha vermutlich mehr Giftstoffe zu sich nimmt.

Wobei ein starker Raucher sicherlich auf dem Tag verteilt viel mehr Gift inhaliert und eine Shisha rauchen die meisten (normalerweise) nicht täglich oder mehrmals täglich.

 

Quelle:

Shisha vs. Zigarette: Was ist ungesünder ?

Milliarden an Tabaksteuer

Zigarette rauchenRaucher zahlen Milliarden an Tabaksteuer ein. Rauchen lohnt sich also für den Staat.

In Deutschland wurde alleine in den Monaten Juli, August u. September Rekordeinnahmen von über 4 Milliarden Euro verbuchen.

Also zumindest in Deutschland wurde laut dem Statistischen Bundesamt im vergangenen Sommer mehr geraucht, sei es Zigarette, Pfeife oder Wasserpfeife.

Die Zahl der verkauften Zigaretten in diesen 3 Monaten liegt bei unbeschreiblichen 21,6 Milliarden Stück.

Die Nachfrage nach Wasserpfeifentabak ist in Deutschland um gut 50% gestiegen.

cigtobacco

10 Tonnen Shisha Tabak sichergestellt !

Ein Tipp der deutschen Kollegen brachte dem österreichischen Zoll einen unglaublichen Fund.

10 Tonnen Shisha Tabak im Wert von über 600.000€ wurden sichergestellt.

Foto: Zoll

Foto: Zoll

 

Ein in Linz lebender Afghane wurde ins Visir genommen, welcher regelmäßig Wasserpfeifentabak in großen Mengen aus dem Iran importierte.

Das ganze unter dem Namen seiner Mutter und am Zoll vorbei ohne je Abgaben bezahlt zu haben.

Untergebracht wurden diese Mengen in drei Lagern in Linz – Verkauft wurde der Tabak an Shisha Bars in halb Europa.

Gefasst wurde der Verdächtige bei einer erneuten Lieferung, welche über den Flughafen Schwechat eintraf.

Der Schmuggler sitzt nun in Korneuburg, NÖ wegen Abgabenhinerziehung in Haft und 5 weitere Komplizen wurden angezeigt.

Starbuzz in Österreich !

Unglaublich aber war…  nach vielen Gerüchten und Diskussionen über eine Mögliche Einfuhr von Starbuzz Tobacco, ist es nun tatsächlich soweit.

Nachdem letztes Jahr schon Erfolgreich der US Edeltabak Social Smoke von Nextro GmbH nach Österreich importiert werden konnte, bekommen wir nun den nächsten Amitabak Starbuzz der von Shisha Kaiser importiert wurde.

Vor ein paar Tagen war der Verkaufsstart für den Endkunden in den heimischen Trafiken des sehr beliebten Amerikanischen Shisha Tabak Starbuzz.

Einzig die Preise werden den Shisha Fans die Kinnlade runterklappen lassen, aber das sind wir ja schon vom Social Smoke gewohnt, der in der gleichen Preislage liegt.

Die 100g Dosen liegen bei 19,90€ und die 250g Dosen sogar bei 41,90€ !

Zur Auswahl wird es vorerst etwa 13 Sorten geben, hauptsächlich in 100g Dosen.

Also wem es das wert ist, jetzt gibt es ihm endlich in der Trafik eures Vertrauens 🙂

starbuzz_logo

Hier noch ein Auszug der Sorten und Preisliste.

starbuzz

Al Fakher – Traube Minze

Aussehen: (4/5)

Feuchtigkeit meiner Meinung nach die Beste in Österreich,

Schnitt ist akzeptabel, könnte allerdings ein bisschen feiner und gleichmäßiger sein.

Geruch: (4/5)

Tabak riecht total erfrischend, ich finde aber nicht wirklich überzeugend nach Traube

Geschmack: (5/5)

Er schmeckt wie er riecht, total erfrischend und wird nicht langweilig.

Rauch: (5/5)

Dichter Rauch – Al Fakher Typisch.

Fazit/Ergebnis: (18/20)

Neben Orange mein Favorit von Al Fakher und meiner Meinung nach der beste Tabak den man in Österreich bekommt. Ideal für den Sommer und wers gern frisch hat sollte unbedingt mal probieren.

Setup:

Dabes Hookah Amy Deluxe 630 – Original Hot Shot Bowl –

Amy Deluxe Schlauch – Carbopol Ring 38mm – 6 Lagen Alu


Shishas kaufen (Amazon)

spam blockers
Besucherzähler
  • 676045 Besucher