Der Shisha Newsblog aus Österreich !

Monatsarchive: November 2020

Shisha-Bar ignoriert Lockdown

Nicht jeder nimmt die Covid-19 Maßnahmen ernst und vor allem den Lockdown nicht – auch in der Gastronomie scheint es so zu sein.

Eine Shisha-Bar öffnete in Wien-Hernals am Dienstag, obwohl es nicht erlaubt gewesen wäre. Wohl in doppelter Hinsicht, nach Covid-19 und eig. weiterhin keine Ausnahmeregelung für Shisha-Lokale bzgl. des Nichtrauchergesetztes.

Seit 17.11. befindet sich Österreich erneut im Lockdown augrund der Pandemie – dieser soll bis 06.12. andauern. Es gab bereits einige Delikte und Anzeigen.

Ebenso der Betreiber des Shisha Lokals – der dennoch aufsperrte und rund 20 Gäste hielten sich dort auf – dies wird hohe Strafen mit sich ziehen.

Der Besitzer sprach mit der Tageszeitung „Heute“ über diesen Fall.
Laut ihm soll das Lokal seit November 2019 nicht mehr im Betrieb sein bzw. wird nicht mehr als Gastronomie geführt.
Er wäre selbst darauf aufmerksam gemacht worden, dass dort fremde Leute eingebrochen sind.

 

Quelle:
Heute.at – Artikel 1 + Artikel 2

Mann mit Shisha löst Terroralarm aus

Was es nicht alles gibt – es wäre lustig wenn es mittlerweile nicht schon abartig wäre und Kopfschüttel verursacht… in Kärnten löste ein Mann oder besser gesagt ein Junger Bursche wegen einer Wasserpfeife tatsächlich einen Terroralarm aus.

Ein 21 Jähriger Iraner hatte am Do, 05.11.20 kurz nach 19:00Uhr in Villach mit einer Maschinengewehr-Attrappe einen Terroralarm ausgelöst – da sich ein 48 Jähriger Lenker bedroht fühlte und die Polizei rief „Da ist jemand mit einer Kalaschnikow“.

Selbtverständlich nimmt die Örtliche Polizei dies ernst – Die Einsatzkräfte kamen daher gut ausgrüstet mit Sturmgewehren und überwältigten den Mann. Er wurde wegen gefährlicher Drohung vorübergehend festgenommen.

Laut Polizeisprecher wurde erklärt, dass der Mann die „vermeintliche Waffe“ so in der Hüfte gehalten habe, als würde er in die Luft feuern.

In der Einvernahme war sich der Asylberechtigte nicht seiner Schuld bewusst. „Es sei nur Spaß gewesen“…

Die etwa 70cm große Attrappe war nämlich in Wirklichkeit eine Shisha.

Ich gehe von dem AK-47 Modell aus, die es eine Zeit lang am Markt gab.. denn hier war die Rauchsäule eben sehr getreu nach dieser Waffe designed.
Von dem Hersteller gab es auch weitere Modelle wie TommyGun usw.

Es mag lustig klingen aber dank solcher Vollidioten werden unnötig Ressourcen verschwendet und Angst geschnürrt – und das kurz nach einem Terroranschlag in unserem Land.
Manche haben sich wohl bereits das Hirn weggeraucht mit Shishas…

 

Quelle: Dolomitenstadt.at

Besucherzähler
  • 998776 Besucher

Shishas kaufen (Amazon)

SHISHA NEWS

SHISHA INFO

SHISHA BLOG

HOOKAH NEWS

HOOKAH INFO

HOOKAH BLOG

Archive